Klimt Re-Interpreted in der Galerie Zwach. TV Bericht zur Vernissage am 14. Juni 2019

Michael Maritsch und FotografInnen der Pragerschule auf den Spuren von Gustav Klimt am Attersee. Die Galerie Zwach und der Verein Klimt am Attersee luden zur Ausstellung „Klimt-ReInterpreted“ ein, die musikalisch von Charlie Haidecker umrahmt wurde.

TV Beitrag auf rts Salzburg

Eine Gruppe von FotografInnen der Prager Fotoschule war im Mai zu Gast am Attersee, um jene Orte zu besuchen, die schon Gustav Klimt zu seinen weltberühmten Landschaftsgemälden inspirierten. Der Verein Klimt am Attersee und Obfrau Judith Burgstaller-Legat förderten dieses Projekt, bei dem Motive von Klimt aus fotografischer Sicht neu interpretiert wurden.

Andreas Zwach, dessen Mutter Käthe auch Gründerin des Vereins Klimt am Attersee war, zeigt nun in seiner Galerie das „Best-of“ jener Fotografien, die bei diesem Workshop unter der Leitung von Michael Maritsch am Attersee entstanden sind.

Gezeigt werden Arbeiten von Annette Allstadt, Christine Bernberger, Antje Heiermann, Josef Lix, Michael Maritsch, Anna Mittendorfer, Reinhold Mittendorfer, Monika Posch und Heidi Rafezeder.

Fotocredit: Michael Maritsch, Schörfling am Attersee.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*