140 neue Attersee-Attergau Experten

„Durch Regionswissen wollen wir die Menschen begeistern und zu Botschaftern und Bewahrern unserer wunderschönen Natur- und Kulturregion machen“ – so lautete unser Motto zur Durchführung des Projekts „Ausbildung zum Attersee-Attergau Experten“, das im Oktober 2017 erfolgreich abgeschlossen wurde.

In drei Durchgängen haben insgesamt 140 interessierte Personen aus den 12 Mitgliedsgemeinden der Region Attersee-Attergau, der Regatta, bei dieser Spezialausbildung zum Attersee-Attergau Experten mitgemacht. Nach einem halbtägigen Theorieteil fand eine ganztägige Exkursion mit dem Bus in der Region statt. Vom Mahler Komponierhäuschen in Steinbach bis zum Glasmuseum in Weißenkirchen, vom Aignerhaus in St. Georgen bis zum Landungssteg und Villen in Unterach.

Die Ausbildung wurde im Rahmen eines Leader-Förderprojektes von unserem Verein angeboten und organisatorisch abgewickelt. Für die Kulturvermittlung konnten mit Alwis Wiener und Johann Rauchenzauner vom Klimtverein, Alfons Egger und Gerald Egger vom Pfahlbauverein und Franz Hauser von Atterwiki die erfahrensten  Referenten mit umfangreichem Regionswissen gewonnen werden. „Mich haben die interessierten Teilnehmer begeistert“, sagt ein sichtlich stolzer Johann Rauchenzauner. Und Judith Burgstaller-Legat, die Obfrau des Klimtvereines ergänzt; „Ich selber habe die Chance für diese einmalige Ausbildung genutzt“.

Zum Abschluss dieser Ausbildung wurden alle Attersee-Attergau Experten zu einer 3-stündigen Schifffahrt auf das Klimtschiff eingeladen. Vom Schiff aus ergeben sich ganz neue Perspektiven und Blicke auf Sehenswürdigkeiten. Dabei sind  die Villen am See und ihre Geschichte besonders beeindruckend.

Mit diesem Projekt konnten wir einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung des Kulturgutes Gustav Klimt am Attersee leisten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*